RECO Anery GHI

(Kommentare: 0)

Welterstnachzucht

November 2019

Hallo,

heute habe ich wieder die Möglichkeit, euch eine Welterstnachzucht vorzustellen. Es handelt sich hierbei um eine weiter RECO Anery Morphe und zwar um einen RECO Anery GHI. Diese Morphe hat mich schon ein wenig überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Anery Gen diese Morphe so dunkel macht. Neben dem roten Farbton ist sogar das Gelb fast ganz verschwunden. Hier, im Vergleich mit einem normalen GHI sieht man den Unterschied sehr deutlich. Das Anery Gen scheint auch hier sehr gut mit dem GHI Gen zu harmonieren, da es eine so deutliche Veränderung bewirkt. Ich gehe auch davon aus, dass dieses Tier noch weiter nachdunkeln wird. Diese Morphe kommt aus der Verpaarung GHI Pastave mit einem Anery Weibchen. Da der RECO Anery in die männliche Linie codominant ist, ist dieses Tier natürlich ein Männchen und hatschon in der ersten Generation das RECO Anery Gen in sich. Eine sehr spannende Morphe mit unheimlich viel Potential. Vieleicht kann man mit einem Cinnamon verpaart ein noch dunkleres Tier züchten.

Es scheint eine Morphe zu sein, die sehr vielen Leuten zusagt, da wir sehr viel positive Resonanz dazu bekommen haben. Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße und weiterhin gute Zuchterfolge.

Hubert und Angelika

Zurück

Einen Kommentar schreiben